top of page

Brasato al Chianti Rezept

Aktualisiert: 23. Apr.

Das perfekte Familienessen. Einmal im Topf schmort der Braten selbst vor sich hin. Mit diesem Rezept gelingt der Braten immer und ist saftig und butterzart.


Für 4 Personen. Dauer 3-4 Stunden. ca. 1.2 kg Rindsbraten von der Schulter 2 grosse Rüebli 5 Schalotten oder kleine Zwiebeln 4 Knoblauchzehen 2-3 Zweige Rosmarin 1 EL Tomatenpüree 2 EL Butter 2 EL Olivenöl 7 dl Chianti Classico Rotwein 3-5 dl Fleischbouillon 1. Fleisch unter Wasser kurz abspülen und trockentupfen. Danach mit Schnur binden und ausreichend mit Salz und Pfeffer einreiben. 2. Die Rüebli schälen und in Stifte oder Rädchen schneiden. Die Knoblauchzehen und die Schalotten/Zwiebeln schälen und halbieren. 3. Bräter rausholen und die Butter mit dem Öl erhitzen. Das Fleisch anbraten bis es sich von selbst löst und rundherum braun ist. 5. Den Braten rausnehmen und die Rüebli, Schalotten und den Knoblauch kurz anbraten. Danach Tomatenpüree dazugeben und kurz dünsten. Mit Wein und Bouillon ablöschen und leicht köcheln lassen. Sauce salzen und pfeffern. Dann den Braten wieder in den Bräter legen. Rosmarin dazulegen. 6. Den Braten in den vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Ober- und Unterhitze) stellen und für etwa 2 Stunden schmoren lassen. 7. Nach 2 Stunden den Braten aus dem Bräter nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Bräter auf den Herd stellen und die Sauce bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. 8. Den etwas abgekühlten Braten in 1 cm breite Scheiben schneiden und danach wieder in den Bräter legen. 9. Den Braten im Bräter bei 90 Grad für mindestens 1 Stunde im Ofen stehen lassen. 10. Jetzt kannst du den Braten jederzeit servieren. Das Fleisch ist butterzart. Als Beilage passt ein feiner Risotto, Tagliatelle oder auch einen Kartoffelstock.




265 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ossobuco Rezept

Comments


bottom of page