top of page

Richtige Weintemperatur = voller Trinkgenuss

Aktualisiert: 23. März

Die Temperatur eines Weines beeinflusst den Geruch und Geschmack massgeblich. Du kannst dir folgendes merken: je kühler der Wein, desto weniger Aromen in der Nase, desto stärker die Säure, Tannine und Bitterstoffe. Je wärmer der Wein, desto mehr Aromen in der Nase und desto tiefer das Empfinden für Säure und Tannine.

Schaumweine mögen es kalt (zwischen 6°C bis 10°C). Je hochwertiger der Schaumwein, desto wärmer sollte er getrunken werden. Aromatische Weissweine wie Riesling oder Sauvignon Blanc geniesst man zwischen 8°C bis 10°C. Trockene Weissweine mit vollem Körper (z.B. Chardonnay) zwischen 12°C und 14°C. Rotweine mit mehr Körper und starken Tanninen (z.B. Sangiovese) geniesst man am besten zwischen 15°C und 18°C.

Das mit der Zimmertemperatur kannst du also vergessen. Diese liegt heute bei 21-23°C. Da wirkt jeder Wein schwer, fade und verliert seine Frische. Mit unserem praktischen Weinkühler für CHF 15 bleiben deine Weine auf dem Tisch angenehm kühl.



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page